Warum und wann Grenzen Freiheit sind

Ich habe gerade bei @piepmadame, die einen schönen Beitrag auf Instagram zum Thema „Grenzen“ verfasst hat, spannende Kommentare gelesen.
GRENZEN- gerade unter uns AP’lern, Unerzogenen, Bindungsorientierten, und wie wir uns noch so nennen, offensichtlich ein irgendwie „ungemütliches“ Wort- zumindest für den ein oder anderen.

Ich verstehe die Ablehnung total, gehe absolut mit und verstehe aber auch den Zwiespalt.

Was brauchen unsere Kinder?
Grenzen und Regeln?
Rahmen und Sicherheit?
Oder doch lieber nichts, außer Freiheit und Liebe?
Puh, da kann man durchaus ins schwitzen kommen.
Besonders dann, wenn man, wie ganz sicher die meisten von uns,
nur das allerbeste will für sein Kind.
(mehr …)

Wer WIRST Du, Kind?

Kennt Ihr diesen MiniAugenblick, in dem man sein Kind beobachtet, meint ein Stück von seinem „Später mal“ erhascht zu haben und denkt: „So wird er mal aussehen, wenn er groß ist…“ Kennt Ihr sie? Diese plötzliche Wehmut, die einen da überrumpelt? Gemischt mit Staunen!
Hach… 😩

(mehr …)