About Me

Hola,

Ich bin Olivia. Geboren 1977 in meiner, immer noch Herzensstadt, Hamburg. Doppelsieben - was ein Zufall, die „7“ ist nämlich meine Lieblingszahl! Warum? Keine Ahnung, das war schon immer so.

Ich bin Mutter von 5 Kindern (2, 6, 9, 19 und 24), die alle total unterschiedlich und dennoch jeder für sich so komplett richtig sind. Ich maße mir hier nicht an, irgendjemandem zu sagen, wie er was zu tun hätte. Ich berichte vor allem davon, wie ICH es tue und freue mich andere Eltern teilhaben zu lassen, zu inspirieren und zu ermutigen. Ich bin dazu sehr dankbar, dass ich heute ein so privilegiertes Leben geniessen darf, war es doch so lange ganz, ganz anders.

Ausbildung und was bisher geschah...

Ich habe viele Jahre national und international gemodelt und zunächst 2 Berufsausbildungen abgeschlossen (Fremdsprachenkorrespondentin und Werbetexterin). Nach meiner Schauspielausbildung in Hamburg sind wir nach Berlin gezogen und ich habe dort zwar einiges, aber eher in kleineren, meistens hautfarben spezifisch besetzten Rollen (Prostituierte, Nanny, oder yeah- die Putzfrau, die ihren Text natürlich in gebrochenem Deutsch zu sprechen hat…) gedreht.
Das machte weder Spass noch genügte es mir.
Ich wollte mehr. Mehr Mensch, mehr Anspruch irgendwie. So habe ich zunächst in einer Unternehmensberatung und anschliessend (bis heute) selbständig als Personalberaterin für Positionen in der Wirtschaft auf Management-Ebene gearbeitet. Modeln und Schauspiel haben mich jedoch immer parallel begleitet und mir das doch teilweise sehr strukturierte Businessleben etwas bunter und freier gemacht.
Diese Zeit war unglaublich instruktiv für mich, habe ich in dem Zusammenhang so viele Menschen kennengelernt, denen ich ansonsten sicher niemals begegnet wäre. Auch mich selbst habe ich in diesen Jahren nochmal um einiges besser kennenlernen können.

Erziehung?

Was Du hier auf meinem Blog aber dennoch nicht finden wirst, sind fixe Handlungsanweisungen oder gar "klassische" Erziehungstips!
Nicht Erziehung im allgemeinen, sondern Erziehung verstanden als bewusste, absichtliche Formung eines Kindes nach den eigenen oder auch gesellschaftlichen Vorstellungen. Belohnung und Bestrafung als Manipulationsversuch, um gewünschtes Verhalten zu verstärken bzw. unerwünschtes zu verhindern. Erstmal vollkommen egal, ob bewusst oder unbewusst!
"Wenn-dann-Sätze" als Drohung, um Kinder dazu zu bringen, zu tun, was gewünscht ist.
Machtmissbrauch jeglicher Art. Angebliche Konsequenzen, als Vorwand kleine Menschen unter Druck zu setzen und so in Zugzwang zu bringen. Das mag übertrieben klingen, doch "You can put lipstick on a pig - it's still a pig!"
Respektvolle kleine Menschen heranziehen zu wollen, indem man ihnen selbst mehr als respektlos begegnet? Je bewußter ich zu leben begann, umso weniger konnte ich all diese Dinge weiterhin (mit)machen, sondern musste irgendwann die Reißleine ziehen und aussteigen aus diesem "Gute Erziehungskarussell".
Ich habe lange genau so erzogen bei uns zu Hause.
Bauchgefühl statt echter Intuition. Schon immer zwar viel hinterfragt, allerdings eher bei anderen, den Kindern, als bei mir selbst. Viel "weil man es so machte". Weil es funktionierte. Weil "alle" zuschauten und klatschten: "Wow, hast Du Deine Kinder toll im Griff!"
Es war sogar so, dass meine Kinder überall immer als die „super gut erzogenen“ galten, an denen sich "andere mal schön ein Beispiel nehmen sollten". Das war stets als Kompliment gemeint, und so war ich für viele Erziehungs-Vorbild und habe bei Bedarf stets freigiebig auch mit, meinem heutigen Empfinden nach, Kindern gegenüber durchaus übergriffigen Ratschlägen, um mich geworfen. Wenn natürlich auch in bester Absicht, nur da kommt dann wieder das Schwein mit dem Lippenstift ins Spiel...
Die Jahre und auch jedes Kind haben mich verändert. Ich bin innerlich gereift und gewachsen und, was sicherlich ausschlaggebend ist, wesentlich ehrlicher mit mir selbst, aber ebenso allen anderen.
All diese Standardmethoden passen heute nicht mehr zu meinen Moralvorstellungen und meinem Blick auf's Kind. Sie widersprechen schlicht meinem Anspruch an Gleichwürdigkeit, in welcher ich mich allen Menschen, auch meinen Kindern gegenüber stehen sehe.
Allein der Tatsache geschuldet, dass ich der festen Überzeugung bin, dass Menschenrechte, das Recht auf Integrität und Autonomie nicht erst mit 18 Jahren in Kraft treten.

Kinder SIND bereits vollwertige Menschen!

Das wirklich zu verstehen, vielmehr anzuerkennen, war ein jahrelanger, auch teilweise schmerzhafter Prozess, des mich selbst kennenlernens.

Für mich sind Themen wie Bindungsorientiert oder auch "Erziehungsfrei" definitiv keine Modeerscheinungen, sondern das Resultat eines, MEINES jahrelangen Weges.

FreeFamily.rocks

FreeFamily.rocks gibt einen Einblick in mein Leben, das ich jeden Tag auf's neue versuche ohne Zwang und dem ständigen Einsetzen meiner natürlich vorhandenen Macht und Überlegenheit als Mutter zu gestalten. Unsere Kinder bitten uns im Grunde 2 Dinge: "Lieb' mich UND pass' auf mich auf!" Die Balance zwischen Liebe, verstanden als ein "Du bist gut, wie Du bist!" und elterlicher Verantwortung, dabei letzteres jedoch nicht mit Angst zu verwechseln(!), ist eine absolut herausfordernde Aufgabe.

Qualifikation und was ich sonst noch mache

Heute begleite ich nach Weiterbildung in den Bereichen Kinderpsychologie und Psychologische Beratung, Eltern auf ihrem individuellen bedürfnisorientierten Weg und arbeite weiterhin parallel als selbständige Personalberaterin für verschiedene mittelständische Wirtschaftsunternehmen.

BINDUNGSORIENTIERT.com

Mein wunderbares soziales Elternnetzwerk "BO" - wenn Du es bisher nicht kennst, schau doch mal rein: http://www.BINDUNGSORIENTIERT.com
Dort kannst Du Dich mit ähnlichdenkenden Eltern online oder im echten Leben vernetzen und austauschen, an hilfreichen Experten - Webinaren zu spannenden Familienthemen teilnehmen und vieles mehr.

FreeFamily 4Real

Außerdem habe ich 2017 die erste "Real-Life" Eventreihe für wertschätzenden Austausch aber auch Weiterbildung und Vernetzung von Eltern ins Leben gerufen. Eine so wertvolle Ergänzung zu den zahlreichen Online Angeboten für Familien. Bisher hatten wir wundervolle Fachleute, wie Nora Imlau, Katja Seide oder auch Susanne Mierau dabei, die themenspezifische Workshops für die Teilnehmerinnen (aktuell ausschliesslich Mütter) gegeben haben. Alle Infos zu "FreeFamily 4Real" findest Du HIER.

My Free Child-Kampagne

Mein absolutes Herzensprojekt ist die "My Free Child-Kampagne". Damit möchte ich Bewusstsein und Stimmung für eine freie Kindheit schaffen. Schau mal HIER.

In diesem Zusammenhang gab es in 2018 ein grosses Event in Berlin, auf dem ich gemeinsam mit meinem Freund André Stern zu genau diesem Thema referiert habe und wir mit über 200 Menschen Familie gefeiert haben. MFC-Event

freiWERDEN

Vielleicht ist Dir der Begriff freiWERDEN schon einmal begegnet? Ich habe ihn im Rahmen der My Free Child-Kampagne geprägt, um genau auszudrücken, worum es mir dabei geht. Wenn Du möchtest, kannst Du alles dazu HIER nachlesen.

"Die Welt verändert sich durch Dein Vorbild, nicht durch Deine Meinung."(Paulo Coelho)

Ich zeige Euch die Welt, wie ich sie sehe, wie ich ihr begegne und sie mir.
Es geht mir nicht darum, jemandem zu sagen, dass er es mir gleich machen müsste, um es gut zu machen. Ich erhebe keinen Anspruch auf Allwissenheit. Wenn ich aber auch nur eine einzige Person zu etwas mehr Miteinander inspirieren kann, dann freue ich mich sehr!

Warum das hier?
(Meine Motivation)

Veränderung beginnt bei uns. Gelingt es uns mit uns selbst und unserem direkten Umfeld - unserer Familie friedvoll miteinander zu leben und wahrhaft zu lieben, wird das mittelfristig die Welt verändern. Das mag verrückt klingen - ist es auch - Na und? Ich glaube daran, dass man manchmal Dinge ver-rücken muss, um sie zu ver-ändern.

 

Auf einen positiven, gerne kritischen und dennoch reflektierten und respektvollen Austausch!
Toll, dass Du mich begleitest, dass Du dabei bist. Ich bin gespannt auf Dein Feedback!

Un saludo,

Olivia.

P.S. Ich halte Dich gern auf dem Laufenden - abonniere doch einfach meinen Newsletter!

 

Der FreeFamily.rocks Newsletter

Der kostenlosen Newsletter für DEIN friedliche(re)s Familienleben.
Du wirst garantiert nicht zugespamt, sondern erhältst wirklich nur sehr ausgewählte Informationen und Input zum Thema FreeFamily.rocks und #infriedenlebenmitkindern.

Ich freue mich auf Dich!

Olivia*