Bedürfnisorientiert, Familie, Gleichwürdig, Kinder, Musik, Unerzogen
Schreibe einen Kommentar

Wer Können SOLL, muss auch wollen DÜRFEN!

Featured Video Play Icon

(Video↑)
Ich liebe Gisbert zu Knyphausen!
Und mit diesem Lied spricht er mir so sehr aus der Seele, dass ich jedesmal denke, er hätte es mir aus meinem Herzen geklaut…

Hört es Euch doch heute einfach mal herrlich furchtbar laut mit Euren Kindern an, und springt dabei gemeinsam wie blöd durch die Küche.
Berichtet mir unbedingt von dem Spaß, den Ihr ganz sicher dabei haben werdet!

Geniesst den Sonntag und habt es sonntäglich, was auch immer das für jeden Einzelnen von Euch wohl heißen mag?
Das würde mich auch interessieren!

Liebste Grüße,

Olivia*

„Immer muss ich alles sollen“
Immer muss ich alles Sollen!
Jetzt lass mich doch auch endlich mal etwas wollen!

Es fängt ja morgens schon an, ich soll aufstehen, mich waschen
am Frühstückstisch still sitzen, essen, nicht quatschen.
Die Schuhe an, Jacke und „Nein! Nicht die gelbe!“
Ich halt´s nicht mehr aus, es ist immer dasselbe.

Und dann soll ich in die Kita, im Kreis singen wir Lieder
vom Frühling, vom Herbst, „alles kommt immer wieder“
Ich weiss, so wie der Sch… den wir hier ständig machen
Ich hab kein Bock mehr aufs Basteln von niedlichen Sachen

Ich will Erbeereis essn soviel wie ich kann
Durch Pfützen springen, singen, laut schreien und dann
auf den Spielplatz gehen und schaukeln solang
bis der Mond aufgeht und ich die Sterne sehen kann.

Aber immer immer muss ich alles Sollen!
Jetzt lasst mich doch auch endlich mal etwas wollen.

Dann ist es Sonntag, ich soll mich ausziehen und baden.
Wir haben Oma und Opa zum essen eingeladen.
Und dann sitz ich da am Tisch, Oma kneift meine Wange
und sagt: „Mensch, bist du gross!“
Hey das wusst ich doch schon lange

Also lass mich in Ruh mit dem öden Geschleime
lass uns spielen, schau her! neue Legosteine!
Aber Nein, ich soll aufessen, die Gabel richtig halten
und dann pünktlich zu Bett gehen, das Licht ausschalten

Und dann lieg ich da im Dunklen
Schau meinen Leuchtsternen beim Leuchten zu.
Keiner da, der noch was sagen könnte,
und trotzdem find ich keine Ruh´
Egal wie doll ich wach bleiben will
Irgendwann da schlaf ich ein.
und selbst in meinen Träumen
hör ich Mama und Papa noch schreien:

„Du sollst du sollst du sollst du sollst……….“

Hände waschen, Nägel schneiden
Zähne putzen, ruhig bleiben
Bitte sagen, Danke sagen
nicht so viele Fragen fragen
Nicht auf den Tisch springen
Nicht mit vollem Mund singen
Nicht so wild herumrennen
Brav sein, Haare kämmen
Zimmer aufräumen, Treppen steigen
an roten Ampeln stehen bleiben
Leise reden, richtig laufen
„Nein, das wollen wir nicht kaufen!“
Nur eine Folge Comics gucken
Nicht in die Luft spucken
Nicht die anderen Kinder schlagen
Kuscheltiere selber tragen

Puh.

Ihr macht mich noch ganz wahnsinnig!

Immer muss ich alles Sollen!
Jetzt lasst mich doch auch endlich mal etwas wollen!

Oh mann.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 5 =