Eltern, Lifestyle, Random, Thinking
Schreibe einen Kommentar

FreeFamily.rocks auf Facebook & Co.- es wird (noch) schöner!

HellO Ihr Alle <3

Alsooooo, ich bin hier ja manchmal schon ziemlich hin und her gerissen…
Zum einen empfinde ich dieses Medium, diesen kompletten Online-Zirkus als wahnsinnige Bereicherung!
Nirgends sonst kommt man mit so vielen großartigen Menschen in Kontakt, nirgend wo anders bekommt man so viele Informationen zu allem- ob man nun mag oder nicht 😉 …
Das Alles dazu noch so schnell und convenient- herrlich!

Mir fällt es aber zeitgleich auch super schwer, gerade mit Hinblick auf so viele Themen, die wir hier miteinander bequatschen, mich auf die üblichen Kanäle, zumindest in der von mir aktuell genutzten und ja durchaus gängigen Form, zu beschränken.
Irgendwie bleibt doch immer dieses schale Gefühl, dass da was fehlt…

Wirklich anders, zumindest standardisiert, wird natürlich nicht möglich sein- es ist und bleibt das Internet.

Ich bastle aber trotzdem seit Wochen an Ideen und Möglichkeiten, wie ich dennoch das Meiste hier raus holen könnte- und zwar für uns alle!
Klar, 100% echt geht sicher nicht, aber machen wir es uns doch so schön wie möglich, oder?
Gerade weil wir alle so viel Zeit hier verbringen, wäre es doch wünschenswert, wenn wir da doch auch ein Maximum mitnehmen könnten. Das Ganze wird sonst zwischendrin echt furchtbar anstrengend, und Ihr kennt es ja sicher selber, man bekommt dann gerne mal das Bedürfnis nach einer Social Media-Pause.
Warum?
Weil es uns meistens so viel mehr nimmt, als dass es uns gibt.

Ich mag gern versuchen, Euch genauso viel zu geben, wie Ihr hier gebt, und Euch diesbezüglich überhaupt vor allem erstmal die Möglichkeit des Gebens auch zu ermöglichen. Ich bin überzeugt davon, dass es stets ein ausgewogenes Verhältnis von Geben und Nehmen braucht, gerade auch, wenn es „nur“ um mentale Dinge, wie hier den Austausch beispielsweise geht, um sich gut zu fühlen. Auch ich brauche das!
Klingt bisserl rosarot- I know. Farben beeindrucken mich aber wenig- ich mag Rosa, egal ob ich damit die Gender-Thematik bediene oder nicht.
Let’s go Pink <3 !

Ich bin da ganz bei Pippi Langstrumpf und „mach‘ mir (auch) die (Facebook-) Welt, wiede, wiede wie sie mir gefällt!“

Wo wir grade dabei sind- hier einer meiner sowohl damaligen und auch heute noch Pippi-Lieblingsfilme- könnt Ihr ja, wenn Ihr mögt, heute Abend oder wann auch immer gemeinsam mit Euren Kids ansehen, und Euch daran erfreuen, wie sie sich totlachen, und Ihr selbst dabei sicher in nostalgischen Erinnerungen schwelgt…

Ups- zurück zum Thema…

Auch Ihr, zumindest ganz viele unter Euch, seit ganz offensichtlich schönerweise nicht hier, um lediglich ein „Gefällt mir“ oder „You are so beautiful!“ da zu lassen. Ihr schreibt lange, tolle und auch kritische Kommentare, sendet mir super spannende Emails, habt coole Ideen, Vorschläge und wollt Kontakt!

Das find’ ich geil und ich danke Euch dafür- mich bereichert das ungemein!

Genau wie es mir, wie Ihr ja wisst (…) ebenso überhaupt nicht liegt „social-media-konform“ möglichst kurz und knapp zu kommunizieren. Wie oft muss ich Kommentare kürzen, weil sie zu lang für einen Post sind- gottseidank gibt es die Notizen… Haha…
Ich kann und will mich nicht kurz fassen, schon gar nicht, wenn Ihr mir interessante und wertvolle Fragen stellt.
Ich kann und will Themen nicht zackig abhandeln, wenn sie mir denn wichtig erscheinen.
Auf der anderen Seite benötigt die Schreiberei dann natürlich aber auch enorm viel Zeit und Energie…
Ich bin kein Fast Food-Typ, sondern ich liebe Essen- richtiges, gutes, leckeres Essen und kann aber durchaus auch mit einem (veggie, hehe…) Burger ewig beschäftigt sein…

Wie oft gibt es hier ein Gespräch, bei dem sich beide Seiten denken „Hey, lass doch mal auf `nen Café! Oh, shit- geht ja gar nicht, wir sind ja grad ‚nur‘ im Internet!“

So, what to do?

Ich werde das hier erstmal um 2 spannende Möglichkeiten der Interaktion erweitern.
Die erste stelle ich Euch bereits kommende Woche vor- yippieh- ich hoffe Ihr werdet es lieben!
(Das Zweite braucht noch etwas, aber ich halte Euch auf dem Laufenden!)

Zusätzlich wird es ab Montag endlich eine „FreeFamily.rocks-Gruppe“ geben.

Einerseits fragt Ihr immer wieder danach, und andererseits war es ohnehin von Anfang an geplant.

Das wird eine geschlossene Gruppe sein, in der es weniger um zigtausende Mitglieder gehen soll, als darum, dass sich dort eben Menschen begegnen und austauschen können, die auch wirklich Bock darauf haben.
Bock auf Begegnung, auf bunt statt nur grün, blau oder rot.
Bock auf friedlich statt auf Krawall und Rechthaberei.
Ein Ort an dem sich Menschen trauen Fragen zu stellen, ohne Angst, dass die Menge sie „zerfleischt“.
Das Alles eben dort etwas privater, als es natürlich auf einer öffentlichen Facebookseite möglich ist.

Wie seht Ihr das, und was wünscht Ihr Euch von mir?

Ich freue mich & wünsche Euch einen wunderbaren Tag!

Olivia*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 10 =