Kurzer Sonntagsgruß mit Messer und Banane

Ich hoffe Ihr geniesst Euren Sonntag und habt es schön? Wir haben heute zusammen Bananenchips gemacht 🙂 (Ich verspreche Euch hoch und heilig, dass Rezept kommt sobald ich es endlich geschafft habe, die Waffeln und die Pizza zu verbloggen- bin dran…) Aber nochmal zurück zu den Bananenchips, die ja zu allererst mal geschnippelt werden wollen- ich bemühe mich da immer wirklich sehr, es mir nicht anmerken zu lassen, aber jedesmal, wenn mein „zweitkleinstes“ (er präferiert „drittGRÖSSTES“…) Kind mit ’nem Messer werkelt, bin ich, innerlich zumindest, leicht panisch- obwohl er das total gut kann mit seinen 4 Jahren.

Bananenflatschis- schnell & lecker (Vegan)

(Liebt auch mein Kleinster- weich genug, krümelt nicht, klebt nicht…) Hier kommt, wie versprochen das Rezept für unsere Bananenflatschis! Da ich meistens weder Lust noch Zeit für ewige Koch- und Backorgien habe, ist auch dieses Rezept wieder super schnell und ganz easy nachzubacken. Dazu zuckerfrei und in unserem Fall mache ich sie meistens glutenfree, da Bobby nicht allzuviel von dem Klebereiweiß verträgt, ohne Bauchweh zu bekommen… Vor allem sind die Bananenflatschis aber natürlich lecker! Man kann statt Banane prima beispielsweise auch Apfelmus nehmen,da werden sie dann nochmal einen Tick saftiger, was wiederum praktisch sein kann, wenn man sehr viele davon backen möchte, um sie ein paar Tage aufzubewahren- werden dann nämlich nicht so schnell trocken. Hier sind aber meistens sowieso alle innerhalb eines Tages weg- egal wieviele ich backe… Da wir aber ohnehin immer Unmengen Bananen kaufen müssen, weil die Kinder nicht genug von den gelben Dingern kriegen können (Jaja, auch Zucker- I know!), und ich sie dazu noch ständig in irgendwelche Smoothies mit rein schmeiße, liegen dann natürlich im Obstkorb auch gerne mal ein paar seeeehr reife, die keiner mehr pur essen mag…

Faul und trotzdem lecker in den Sonntag starten- Erdbeer- (or Whatever U like) LASSI (Vegan)

Sonntagsfrühstück vorbereiten? Uff… Ich bin da eher der ZackiZacki-Typ… Seitdem die Kinder auf den Malediven täglich mehrmals den, O-Ton „Besten Erdbeerlassi aller Zeiten“ getrunken haben, muss ich den „Mama, der ist FAST so gut, wie der im Urlaub-Lassi“ nun natürlich auch so oft wie möglich zuhause machen. Ich habe dazu ehrlich gesagt keine Rezepte gegoogelt. Lassi bedeutet ja im Grunde nix weiter als Joghurt, Milch und Frucht. Also haben wir einfach zusammenschüttet und das Ergebnis ist wirklich super lecker. Da wir daheim ja auf tierische Produkte

Nur 3 Produkte für die komplette Reisekosmetik der ganzen Familie! (BIO & Vegan)

(Das Rezept  für die selbtgemachte Sonnencreme findet Ihr am Ende des Textes- einfach runterscrollen!) Ich bin was Pflege und Beautyprodukte angeht ja zugegebenermaßen ein ziemlicher Junkie. Make-up verwende ich zwar so gut wie gar nicht, aber an all den herrlichen Seifen, Peelings, und Ölen für Haut und Haare könnte ich mich wirklich tot kaufen oder vielleicht besser einfach gleich komplett reinsetzen… Ich benutze ausschliesslich Naturkosmetik und habe zu Hause wirklich unzählige Flaschen und Tiegel im Bad stehen, die ich aber tatsächlich alle regelmässig verwende. Geht’s allerdings mit Kindern auf Reisen, braucht man als Frau erst gar keinen Gedanken an seinen hübschen Kosmetikkoffer zu vergeuden, den ich zumindest früher immer gern so tussi-mässig bei jedem Trip zu Zweit oder auch allein mitgeschleppt habe.

Olympus Pen Lite E PL 7

Die meisten Fotos und Videos mache ich ja bekanntlich mit meinem Iphone7 oder 7Plus- einfach der Tatsache geschuldet, dass ich meine Telefone fast immer dabei habe. Wenn ich jedoch etwas ‚besonders‘ Besonderes fotografieren möchte, oder aber zuhause mal mit etwas mehr Zeit, als es ein Schnappschuss verlangt, Bilder mache, dann benutze ich super gern meine Olympus Pen Lite.