Monate: Juni 2017

Featured Video Play Icon

Warum mir die ‚Wünsche‘ meiner Kinder nicht so wichtig sind

(Zum Video ↑ ) Hinweis: Ich gebe im Video ein Bsp., wie mit der Situation ‚Kind will auf dem Sofa hüpfen, während Mama oder Papa auf selbigem ihre Ruhe haben wollen‘ im gemeinsamen Interesse Aller umgegangen werden könnte. Ich schlage vor, dass entweder Mama/Papa beispielsweise in ein anderes Zimmer gehen könnten zum Entspannen und das Kind seinem Bewegungsdrang im Wohnzimmer nachkommen darf. Oder andersrum, dass das Kind dies im Garten tut, während die Eltern das Sofa bekommen. Das passt natürlich nur auf ÄLTERE Kinder. ich will mit diesem Nachtrag lediglich sicher gehen, dass Niemand auf die fatale Idee kommt und sein kleines Kind allein in einem anderen Raum lässt. Bei einem kleinen Kind könnte es so aussehen, dass ich als Erwachsener mich für eine kurze Zeit trotz Müdigkeit aufraffe mit ihm gemeinsam etwas zu toben, und wir im Nachhinein beispielsweise in Ruhe Bücher im Bett anschauen, wobei ich mich dann etwas entspannen kann. Ich könnte mir auch Kopfhörer aufsetzen mit Musik, die mich entspannt, damit mein Kind zwar toben kann, mich der Lärmpegel aber dennoch nicht …

Sara Kulka erzieht ihre Kinder ‚beziehungsorientiert‘- Wie ich das finde Punkt 12? Geil!

Puh, habt Ihr auch heute den Artikel von „Punkt 12“ auf Facebook gelesen/ angeschaut, in dem es darum geht, wie Sara Kulka ihre beiden Töchter erzieht? Sara ist, wie ja allgemein bekannt, überzeugte Attachment-Mama und erzählt in dem Beitrag, dass ihre Mädels beispielsweise selbst entscheiden dürfen, wann sie essen, schlafen oder auch auf Toilette gehen. Die Kommentare darunter stimmen mich tatsächlich doch ziemlich nachdenklich. Klar ist mir die geläufige Meinung zu diesen Dingen bekannt, aber so geballt haut es mich doch schon immer wieder kurz etwas um.